• Homepage
  • >
  • News
  • >
  • Weltrekord – Die Längste Land Rover-Parade der Welt

Weltrekord – Die Längste Land Rover-Parade der Welt

Weltrekord – Die Längste Land Rover-Parade der Welt. In der Verkehrsnachrichten tauchte diese sieben Kilometer Schlange nicht auf. Dafür auf 99,5, dem eigens für diesen Event gestarteten Radiosender. Und der sorgte dann in den 632 Rekord-Landis für die richtige Abstimmung. Zwei Runden nonstop zum Guiness-Rekord.

Weltrekord – Die Längste Land Rover-Parade der Welt

In Bad Kissingen, einer Kurstadt mit feinen Häusern und dem typischen Flair vergangenen Wohlstandes rockt einmal pro Jahr der Offroad-Kosmos auf den alten Pelz. Die Abenteuer & Allrad, die größte Offroad-Messe der Welt, seit 1999 in Bad Kissingen zu Gast, lockt über 50.000 Menschen auf das ehemalige US-Militär-Gelände nahe der Kurstadt und nur ein paar hundert Meter daneben, haben sich am 29. und 30. Mail 632 Land-Rover samt Besatzung eingefunden. Es geht um einen Rekord, einen wirklich spektakulären Rekord.

Weltrekord – Die Längste Land Rover-Parade der Welt

Die längste Land Rover-Parade der Welt, das klingt weit einfacher als es ist, weil die Regeln der Guiness Word Records Limited erstens sehr streng sind und zweites ein Rekordversuch penibel überwacht wird. Aus London reiste eine Dame an, die auch gleich ein paar Kollegen im Gepäck hatte. Es geht um folgendes: Die Parade der Autos muss, ohne Ausnahme aus Modellen der Marke Land Rover bestehen, also Land Rover und Range Rover. Sie muss während des Rekordversuches in Bewegung sein und das ohne Ausnahme. Der Abstand zwischen den Fahrzeugen darf nicht mehr als zwei Fahrzeuglängen betragen. Wer einmal auf der Autobahn einen „stockenden Verkehr“ erlebt hat, weiß wie oft die rollenden Autos zum Stillstand kommen. Ein Bremslicht weiter vorn und die Karawane steht. Genau das war der springende Punkt.

Ganz vorn: Schauspieler und Markenbotschafter Heino Ferch

Über den Radiosender 99,5 wurden die Teilnehmer permanent über den Stand informiert. Die Guiness-Leute liessen Drohnen über der Parade zwecks Überprüfung fliegen, am Rand der abgesperrten Strecke wurden Marshalls positioniert. Um 17.00 Uhr dann erfolge der Start. Ganz vorn, Markenbotschafter und Schauspieler Heino Ferch auf dem Beifahrersitz seines privaten Land Rover. Und dahinter die 631 Land Rover aller Generationen. Vom Baujahr 1948 bis zum Prototyp war alles dabei. Weltreisende, Abenteurer, Stadtindianer, Oberförster und Offroad-Cabrio-Freaks.

Nach zwei Runden auf der Rundstrecke, dann banges Warten auf das erlösende Zeichen der Guiness-Leute. Rekord. Aufatmen, Applaus und Stolz bei allen. Den Teilnehmern und den Organisatoren.

Fotos: Gudrun Muschalla und Markus Hofmann

Link zur “Abenteuer & Allrad

Previous «
Next »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.