Tesla Model 3: Vorfreude für einen Tausender

Tesla-Model-3-Aufmacher

Es war der erwartete Hype. Um halb sechs in der Früh´ stand man auf, man erinnerte sich an Boxkämpfe von Muhammad Ali in Vegas, nur das diesmal ein Auto im Ring stand.

Warteschlangen an Tesla-Stores. Wie bei Apple oder früher in Elsterwerda. Knappheit ist Trumpf und die Trümpfe beim Thema E-Mobilität hat der US-Hersteller Tesla fest im Griff. Kein anderer Hersteller weckt mehr Emotionen und Begehrlichkeiten, was dazu führt, dass man gerne 1.000 Euro Anzahlung für ein Auto hinblättert, das man bisher noch nicht gesehen hat. Das schaffen eigentlich nur Ferrari, Lamborghini und McLaren mit ihren Sonderserien. Nun also auch Tesla mit einem Model, das für rund 31.000,00 Euro über die Ladentheke gehen soll.

Tesla-Model-3-1

In Hawthorne bei LA stieg die große Fete. Mit Bühne, Publikum und dem obligatorischen Zauber, den wir alle von Apple kennen. Elon Musk stellte sein neuestes Kind vor. Der Name: Model 3. Das klingt nach Hightech, SiFi und Zukunft und sieht sehr gut aus.

Technik und Ausstattung sind schnell erklärt: E-Motor, jede Menge Stromspeicher, ein wirklich großer Monitor, wenig Knöpfe und Schalter drum herum, fünf Plätze für Erwachsene und reichlich Platz für Gepäck. Ein sehr schickes Glasdach, eine Vorrichtung zum halbautomatischen Fahren, kein Kühlergrill, keine Ölpumpe, dafür ein Kühlsystem für Motor und Akkus. Die Reichweite soll bei 345 Kilometern liegen, man kann mit dem Model 3 in weniger als sechs Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen.

So weit die Fakten. Natürlich kann man das Model 3 auch mit verschiedenen Stromspeichern bestellen, Klimaanlage, Sitzheizung und so weiter. Auch wenn der Basispreis für eine weite Verbreitung sorgen kann, viele Tesla Model 3 Kunden werden ein paar Tausend Euro mehr ausgeben. Lifestyle und Tesla, das passt wunderbar zusammen. Damit die Stromversorgung auch bei verstärktem Auftreten des „kleinen“ Tesla gewährleistet bleibt, sollen die Zahl der Supercharger weltweit verdoppelt werden.

Das Tesla Model 3 trifft auf starke Konkurrenz

Geliefert wird gegen Ende 2017. Bisher haben mehr als 115.000 Menschen die 1.000 Euro / US-$ Anzahlung schon überwiesen.

Den üblichen Bedenkenträgern gefriert mal wieder das Benzin in den Adern. Man könne dem Unternehmen und seinem Chef nicht wirklich über den Weg trauen. Schließlich habe Tesla bisher noch keinen Cent Gewinn erwirtschaftet. Das Model 3 kann man durchaus als Bewährungsprobe für Tesla sehen. Immerhin ist das neue Model recht eindeutig im gleichen Segment wie der BMW i3, der E-Golf oder dem Chevrolet Bolt unterwegs.

Tesla-Model-3-Innen

Tesla-Model-3-2

Tesla-Model-3-3

Dass Elon Musk sein jüngstes Kind wie ein sehr stolzer Vater präsentiert, man in Deutschland ein wenig iritieren, in den USA gehören große Auftritte zur Normalität. An dieser Stelle zeigen wir das Video der internationalen Vorstellung des Tesla Model 3:

Hier noch unsere Erfahrungen mit dem Tesla S:

Tesla S P85D

Text: Redaktion
Fotos/Video: Tesla Motors