Robert Gülpen: Automodelle für großes Geld

Laventador-1

 

Es funkelt, es glitzert und es beeindruckt. Robert Gülpen ist der Spezialist für edelste Skulpturen auf Rädern. Seine Modellautos sind Kunst, Handwerk und Vitrinenschatz in einem. Und jetzt hat er den teuersten Modellwagen der Welt im Angebot.
Mit dem SL 600 (R129) begann die zweite Karriere des Maschinenbau-Ingenieurs. Zuvor arbeitete Robert Gülpen bei Mercedes-Benz in der Motorenentwicklung. Die unmittelbare Nähe zum Thema Auto und seine Faszination waren sicher die entscheidenden Faktoren für seine Entscheidung den Weg in die Selbständigkeit als Spezialist für exklusive Modellautos zu wählen. Er zog in die Nähe des Chiemsees und eröffnete sein Atelier. Der SL 600 war eines seiner ersten Modelle. Man kann den stolzen Mercedes noch heute im Vorstands-Bereich der Mercedes-Benz AG in Stuttgart bewundern.

Robert Gülpen setzt auf höchste Qualität und Exklusivität

Danach fing die Zielgruppe Feuer. Vor allem in den Arabischen Emiraten, in den USA und in China wuchs die Lust auf edelste Modelle. Gülpen setzte und setzt auf Individualität, der Wunsch des Kunden geniesst oberste Priorität. Nur so schafft man ein Image des Einmaligen. Ein Modellauto aus purem Gold, 20 Zentimeter lang und unter einer Glaskuppel vor sich hin strahlend. Man läuft an solch einem Automobil nicht einfach vorbei, man bleibt stehen und schaut es an. Der Besitzer wird eine Geschichte dazu erzählen können, vielleicht war es der erste eigene Mercedes oder das Erbstück, das als Teil der Familie seit vielen Jahren als treuer Gefährte seine Dienste leistete. Egal wie, man spricht darüber, man erfreut sich am Anblick.

Rolls-Royce-DHC-Guelpen-1
Rolls-Royce 100 EX

Gülpen, dessen Zeit bei Mercedes sicher dazu beigetragen hat, dass der Begriff Qualität und Exklusivität in seiner Arbeit zu wichtigen Säulen seines Erfolges wurden, legt großen Wert auf Details. Der Kunde bekommt keine blosse Abbildung, er bekommt eine Miniatur mit größtmöglicher Detailtreue. Die Scheiben werden auf Wunsch aus Bergkristall gefertigt, der Wagen steht auf schwarzen Onyx-Reifen oder auf Gummi, je nach Gusto des Kunden. Das komplette Modell wird dann auf schwarzem Mamor befestigt, darüber folgt dann der Glaskorpus.

Die Liste der Modelle aus der Hand von Robert Gülpen ist lang und beeindruckend. Man findet Ikonen der Automobilhistorie, Jaguar MK II, Mercedes-Benz 300 SL Gullwing, Aston Martin DB5, Rolls-Royce 100 EX, Morgan Aero 8 oder den legendären Ferrari F40.

Ein Rekord der exklusiven Art liefert Robert Gülpen mit dem Projekt „Lamborghini“. Der Ingenieur wagt sich mit dem Modell des Aventador in eine bislang unerreichte Dimension des Modellbaus. Gülpen wird ein Modell des Top-Lamborghini fertigen, dessen Wert und Exklusivität alle bisher vorgestellten Modellautos übertreffen soll.

Ein Rekord in dreifacher Ausführung

Das Guinnessbuch der Rekorde wird den Über-Lamborghini in gleich drei Kategorien auszeichnen.
Das teuerste und edelste Modellauto der Welt
Die sicherste Vitrine der Welt
Das luxuriöseste Logo der Welt

Das Aventador-Modell im Maßstab 1/8 wird als erstes Modellauto der Welt zum großen Teilen aus Carbon gefertigt. Die Karosserie, Türen und Hauben werden in einem Autoklaven gebacken und anschließend mit Gold überzogen. Zusätzlich wird ein 1/1000 mm starker Faden aus massivem Gold um die Carbonfasern gewickelt. Die Reifem und das Interieur werden aus Gold und Platin gegossen, zudem wird der Wagen mit Edelsteinen verziert. Das Ergebnis ist ein Modell zum Mindestgebot von 5,5 Millionen Euro. Das Modell soll durch ein renommiertes Auktionshaus versteigert werden. 500.000 Euro des Erlöses wird Robert Gülpen an das Kinderdorf in Sri Lanka „Little Smile“ spenden.

Das Modell wird in einem Safe aus Panzerglas geliefert, das Logo der Firma Lamborghini wird in Gold, Platin und mit Edelsteinen in der Vitrine platziert.

Bei Interesse an einem der Modelle von Robert Gülpen wenden Sie sich bitte an uns. Wir leiten Ihre Anfrage an Herrn Güllen weiter:

info@exclusive-life.de

Bilder: Robert Gülpen