Novaorange heisst die Farbe. Der Zweitürer mit dem Doppelherz und der sehr markanten Kühlermaske steht da wie ein bunter Hund. Wer mit ihm Gassi geht, kann sich über jede Menge Abwechslung und beste Unterhaltung freuen.

Ja, es stimmt. Autos mit zwei Türen, auffallend vielen Kanten und einem Kühlergrill aus einem anderen Universum wecken klare Erwartungen. Wenn dieser Wagen dann noch in einem Orange-Kleid vor dir steht, fliegen plötzlich ein paar Zahlen durch die Luft. 300 oder 3,0. Wir sprechen dann von Assoziationen, oder der Wunsch-Wirklichkeit-Erfahrung. Der Lexus RC 300h in Novaorange kann das mit dem Assoziationen schon recht gut. Er macht dicke Backen, er schnaubt fast ein wenig und er scheint der beste Freund einer Tour, die man auch Ausritt nennen könnte.

Dabei reicht ein Blick auf´s Datenblatt und du weisst, dass unter den dicken Backen zwar reichlich modernste und sehr clevere Technik steckt, die aber den Japaner nicht im Nullkommanichts über die Ziellinie schiesst, sondern den Mensch mit reichlich Komfort und noch mehr Hightech auf dem Weg bestens unterhalten kann. Man steigt später aus und glaubt zu wissen, dass jede Menge sehr ehrgeizige Ingenieure ganze Wagenladungen an Hirnschmalz in Gang gesetzt haben, damit dieser Wagen bis in die kleinste Ritze ein schlaues Kerlchen ist.

Die Verwandtschaft zum LC, dem grossen Coupé von Lexus ist unverkennbar und auch logisch. Die zweite Generation des RC hat sich optisch ein wenig verändert. Die Frontleuchten, zum Beispiel, sind nun in einem Refugium zusammen untergebracht und dieses Zuhause ist ein nach innen, wie ein Pfeil geformtes, Design-Werk. Das Thema Luftführung, im Motorsport eine unabdingbare Konstante, wurde weiter ausgebaut. Luftein- und auslässe vorn und hinten, sollen dem RC noch mehr Stabilität und Laufruhe geben, immerhin läuft ein RC GT3 über diverse Rennstrecken und das mit messbarem Erfolg.

Fahrbericht Lexus RC 300h F-Sport – Als wolle er nicht stören

Im Innenraum hat sich einiges getan. Aluminium wurde gebürstet, die Sportsitze sind nun dank eines neuen Produktionsverfahrens noch bequemer, bieten noch mehr Halt. Wir können den Unterschied zum Vorgänger nicht erkennen, da wir diesen nie fuhren. Aber wir bestätigen im Namen unserer Wirbelsäule, dass man in RC des Jahres 2019 sehr bequem und bei beherzter Kurvenfahrt auch stabil sitzt. Das Instrumentarium nebst Mittelkonsole ist Lexus-like sehr edel und bestens verarbeitet. Aber das ist bei den Leuten von Lexus so normal, wie die Pünktlichkeit japanischer Züge. Es passt wie mit dem Mikroskop gemessen.

Im normalen Fahrbetrieb rollt,läuft, spaziert der RC fast schon wie der ES durch die Landschaft. Der E-Motor ist vor allem beim Start am Werk, der Asiate schleicht dann durch das Portal des Hotel-Geländes. Und weiter durch Malaga, morgens um acht, als wolle man die Leute in ihren Betten oder beim Frühstück nicht stören. Draussen dann, mit Blick auf das Hinterland setzt sich der Vierzylinder in Bewegung, gemeinsam mit dem E-Synchronmotor wird der RC deutlich aktiver, das Orange spielt mit der Sonne, der Wagen ist schnell genug für das Kurvenspielchen, also schnell rein, anbremsen und mit Schmackes wieder raus. Der Heckantrieb macht Laune, die Reifen bleiben in der Spur, die Lenkung ist so präzise wie ein japanisches Messer den Fisch schneidet. Nur der extra Punch eines RC F fehlt und das wissen, weil den sind wir schon gefahren. Dafür belohnt der 300h mit der Sparsamkeit eines Geizhalses. Fünf Liter messen wir nicht, aber 5,5 Liter. Und das trotz fleissigem Gasfuß.

Fahrbericht Lexus UX
Fahrbericht Lexus ES

Fotos: Lexus

Die technischen Daten laut Hersteller:
Lexus RC 300h F-Sport
Motor: 4-Zylinder Reihe Benzin
Hubraum: 2.494 ccm
Leistung: 133 kW / 188 PS bei 6.000 U/min
Drehmoment: 221 Nm bei 4.200 bis 5.400 U/min
E-Motor:
Leistung: 105 kW / 143 PS
Drehmoment: 300 Nm
Systemleistung: 164 kW / 223 PS
Antrieb: Hinterräder
Getriebe: stufenlos

Maße:
Länge: 4.700 mm
Breite ohne Spiegel: 1.840 mm
Höhe: 1.395 mm
Radstand: 2.730 mm
Kofferräume: 340 l
Leergewicht: 1.735 Kg
Wendekreis: 11,9 m
Tank: 66 l

Fahrleistungen:
0-100 km/h: 8,6 s
Top Speed: 190 km/h

Verbrauch/CO2 nach Euro 6d-Temp
Verbrauch kombiniert: 5,0 l/100 km
CO2 kombiniert: 114 g/km

Preis in Deutschland ab: 55.200,00 Euro inkl. MwSt.