Exclusive-Life

driven by exception

Ferrari Monza SP1 und SP2

Der Ferrari Monza SP war der erste einer kleinen Welle an sehr exklusiven Hyper-Roadstern, die mittels heftiger Motorleistung und entsprechenden Fahrwerten von sich reden machen. Für den SP 1 oder 2, die Zahl steht für die Anzahl der Sitzplätze an Bord, sollen mehr als 1,6 Millionen Euro aufgerufen werden.


2018, als der Monza SP vorgestellt wurde, war das Interesse an dem Sammlerstück groß. Von 500 Exemplaren, die verkauft werden sollten, war die Rede. Ob diese Zahl im Jahr 2021 noch immer Bestand hat, wissen wir nicht und Ferrari wird uns das auch sicher nicht mitteilen. Was wir wissen sind ein paar technische Details, die rechts aufgeschrieben wurden. Die Basis für den SP, ganz gleich ob mit einem oder zwei Sitzen, bildet der 812 Superfast, dessen erste Version mit 800 PS unser Herz auf dem Track in Fiorano erwärmen konnte.


Der Monza SP ist ein Zweisitzer. Als SP1 jedoch steht nur ein Sitz zur Verfügung, der Beifahrersitz wird abgedeckt, der sehr schön verkleidete Überrollbügel dahinter verschwindet und aus dem Zweisitzer wird ein Rennwagen mit dem Charme eines temporalen Rückspiegels, der mit modernster Technik ausgestattet, auch entsprechende Leistungen abrufen kann. 810 PS treffen auf 1.520 Kilo plus Mensch auf dem Sitz. Das reicht dann für 2,9 Sekunden bis zum ersten Messpunkt bei 100 km/h, den zweiten Punkt schafft man dann nach 7,9 Sekunden und wenn der Fuß auf dem Gaspedal kleben bleibt, rennt der Einsitzer bis ungefähr 315 km/h. Genau wissen wir das nicht, Ferrari spricht hier nur von „über 300“.


Wichtig und interessant ist die Frage, wie man sich denn so fühlen kann, bei „über 300“ und Ferrari selbst will natürlich die goldene Zeit der offenen Sportwagen feiern, also 750 Monza oder 860 Monza. Damals wurde natürlich mit Helm gefahren, Motorsport eben.


Heute sieht die Sache anders aus, 810 PS, keine Frontscheibe und den Wind im Haar sind vermutlich für einige Zeitgenossen ein Abenteuer, für alle Anderen hat Ferrari gleich an eine Ausstattung gedacht. Overall, Handschuhe und Helm. Als Schutz vor sehr schnellen Fliegen, Käfern und dem Wind. Wie das aussieht können wir uns vorstellen. Motorradfahrer werden lächeln. Wir freuen uns auf eine erste Testfahrt.


Fotos: Ferrari

Die technischen Daten (laut Hersteller):


Motor: V12 BiTurbo

Hubraum: 6.496 ccm

Leistung: 596 kW / 810 PS

Drehmoment: 719 Nm

Getriebe: 7-Gang DKG

Allradlenkung

Antrieb: Hinterräder

Maße:

Länge: 4.567 mm

Breite: 1.996 mm

Höhe: 1.155 mm

Radstand: 2.720 mm

Leergewicht: 1-500 bis 1.520 kg

0-100 km/h: 2,9 s

0-200 km/h: 7,9 s

Top Speed: über 300 km/h

limitiert: 500

Preis: ca. 1.600.000,00 Euro