Trending News

Trending News

Fahrbericht Porsche Panamera Turbo Sport Turismo – Lade Turbo
Fahrberichte

Fahrbericht Porsche Panamera Turbo Sport Turismo – Lade Turbo 

Viel mehr passt nicht hinein, dafür sieht der Panamera Sport Turismo ein klein wenig besser aus, als die Limousine. Und mit dem Turbo unter der Haube rennt der Schwabe auch mit reichlich Gepäck sehr, sehr flink durch die Gegend. Wir haben das mal in Kanada ausprobiert.

Den Unterschied macht natürlich der Hintern. Ein par Zentimeter trennen Limousine und Sport Turismo in Sachen Höhe, der Turismo ist satte 5 Millimeter höher, beim Leergewicht ist der Turismo 40 Kilo schwerer und ins Gepäckfach passen 86 Liter bei umgelegten Sitzen mehr in den Turismo. Auf der Strasse sind beide nahezu gleich schnell, die Limousine schafft maximal 306 km/h, der Turismo schleicht mit 304 hinterher und beim Verbrauch schenken sich beide nichts. Soweit die Buchhaltung nun zur Frage, was die beiden wirklich unterscheidet.

Fahrbericht Porsche Panamera Turbo Sport Turismo – Fahrdynamisch ganz weit vorn

Natürlich ist es die Ästhetik und die Frage der Nachricht, die man dem Nachbarn, dem Kollegen und dem Freund im Golfclub übermitteln will. Wer bin ich und was kann ich? Ich kann auf alle Fälle mindestens 155.000,00 für die Limousine oder mindestens 158.000,00 Euro für den Turismo ausgeben, oder eine entsprechende Leasingrate pro Monat. Damit spielt man im Club der großen Jungs mit und, wagen wir einen Vergleich, hängt man die üblichen Verdächtigen Alpina B5 BiTurbo Touring 115.300,00 Euro, AMG E 63 S T-Model 124.688,00 Euro locker ab. Der Porsche Panamera Turbo Sport Turismo ist der Meister unter den Limousinen mit Ladekante.

Panamera Turbo Sport Turismo

Im Vergleich zur Turbo Limousine kann der Sport Turismo dem Viersitzer sogar in einem Punkt die lange Nase zeigen. Er ist praktischer, vor allem als Urlaubsgefährt. Dank der höheren Heckpartie passen vor allem große Koffer besser in den Laderaum, wer zu Viert unterwegs ist, kann höher stapeln. Außerdem läßt sich das Gepäck besser ein-und ausladen. Da freut sich der Mitarbeiter des Hotels. Und wer will, kann sogar einen zusätzlichen Sitz einbauen lassen, dann ist der Turismo ein Fünfsitzer.

Auf dem Asphalt schenken sich Limousine und Turismo nichts. Es sind Nuancen, die man kaum spürt, Motor, Getriebe, Fahrwerk und Bedienung sind identisch. Die Kraftentfaltung beider Porsche ist gleich, nur am Grenzbereich des Höchstgeschwindigkeit hat die Limousine die Nasenspitze vorn.
Beim Sprint sind beide Porsche gleichauf, vorausgesetzt, sie sind nicht jeweils voll beladen, dann sollte das höherer Gesamtgewicht des Turismo den Ausschlag geben.

Fahrbericht Porsche Panamera Turbo Sport Turismo– Fährt wie ein Porsche

Auf den Strassen Kanadas haben wir die Leistungsspitze des Turbo Sport Turismo nicht einmal ansatzweise erleben können. Die Speed-Limits sind zu niedrig, die Strafen zu hoch. Aus dem Stand bis Tempo 100, ja, das haben wir erlebt, und der Turismo rennt nach vorn, wie wir es bei der Limousine mit dem gleichen Antrieb erlebt haben. Der Wagen sitzt auf der Strasse, er rollt sehr, sehr ruhig ab. Der Komfort an Bord ist sehr gut, man sitzt bequem, man schaut sich die Landschaft an, während der Große aus der Panamera-Familie dahin gleitet. Das Cockpit ist hochmodern, vor allem der Beifahrer hat reichlich zu tun, wenn er will. Man streichelt die Schaltfläche und switched sich durch die Bedienlandschaft. Das Navi kann sich auf dem großen Monitor so richtig austoben. Das Thema Connectivity wird auch beim Turismo ganz groß geschrieben.

Ein Fazit: der Sport Turismo ist eine Bereicherung in der Panamera-Familie und das nicht nur wegen seines Hecks. Er bietet maximal fünf Sitzplätze, er erweitert das Programm um eine deutliche Nuance, der auffallende Spoiler verlängert zwar die Dachlinie, ist aber trotzdem ein Störer in den Augen des Betrachters. Die Ästhetik: Vorn Porsche – hinten eine Mischung aus Shooting Brake und Luxus-Praktiker. Ein Auto mit zwei Gesichtern, das man auf alle Fälle zur Probe einmal fahren sollte, wenn einem der Sinn nach einem anderen, besonderen Porsche steht.

Fahrbericht Porsche 911 (992) Coupé
Fahrbericht Porsche 911 S Targa 2.2 1970

Die technischen Daten (laut Hersteller):
Porsche Panamera Turbo Sport Turismo

Motor: V8 BiTurbo
Hubraum: 3.996 ccm
Leistung: 404 kW / 550 PS bei 5.750 bis 6.000 U/min
Drehmoment: 770 Nm bei 1.960 bis 4.500 U/min
Getriebe: 8-Gang DKG
Antrieb: Allrad

Maße:
Länge: 5.049 mm
Breite (ohne Spiegel): 2.165 mm (1.937)
Höhe: 1.432 mm
Radstand: 2.950 mm
Leergewicht: 2.035 kg
Laderaum: 520 bis 1.390 Liter
maximale Anhängerlast: 2.500 Kg
Tank: 90 Liter

Fahrleistungen:
Top Speed: 304 km/h
0-100 km/h: 3,6 s
0-200 km/h: 12,9 s

Verbrauch kombiniert: 9,4 bis 9,5 l/100 km
CO2 kombiniert: 215 bis 217 g/km

Preis in Deutschland inkl. Steuer ab: 158.604,00 Euro

Related posts