Fahrbericht Honda Civic 1.6 i-DTEC – Alles im Griff

Fahrbericht Honda Civic 1.6 i-DTEC – Alles im Griff. Beliebig kann jeder, beliebig machen viele. Auch, weil es Menschen gibt, die dem Layout eines Auto keine besondere Bedeutung zusprechen. Jeder, wie er will. Und dann gibt es Leute, die wollen sich nach der Fahrt noch einmal nach ihrem Auto umdrehen. Als wäre die Fahrt ein Rendezvous und nun geht man nach Hause und schaut noch mal zurück. Wir machen das auch. Mit einem Japaner.

Fahrbericht Honda Civic 1.6 i-DTEC – Foto: Honda

Der Civic von Honda ist ein Bestseller. Seit 1972 rollt der kleine Wagen durch die Gegend. Er war kein Aufreger, kein Eyecatcher und auch kein rendez-vous-Wagen. Er war einfach, unkompliziert und preiswert. Bis 2005 die achte Generation auf den Markt kam und man recht erstaunt das Gesicht dieses Evergreens anschaute. Der Kühlergrill war verschwunden oder ganz nach unten gewandert. Weiter oben brüllte ein komplett, von links nach rechts, durchgezogenes Leuchtband die spiessige Konkurrenz zusammen. Aus dem braven Kompaktwagen wurde ein Trendsetter.

Fahrbericht Honda Civic 1.6 i-DTEC – Der Duft der Dynamik

Die zehnte Generation ist seit 2015 auf dem Markt und die zeigt sich vorn und hinten mit markanten und sehr auffälligen Designmerkmalen. Die Front zieren zwei sehr schmale Leuchteinheiten und darunter zwei recht grosse Kunststoff-Elemente, die man auf den ersten Blick für echte Lufteinlässe halten könnte. Im Grunde ist das nur Makulatur, aber es funktioniert. Der Civic duftet nach Dynamik.

Fahrbericht Honda Civic 1.6 i-DTEC – Foto: Honda

Am Heck tauchen die schwarzen Teile noch einmal auf, aber sie werden optisch von den kräftigen Rückleuchten verschluckt. Zwischen den beiden Leuchteinheiten wurde eine Spange gezogen, die nicht nur für Abtrieb sorgt, sie ist auch eine optische Brücke. Weiter oben erkennt man, kurz hinter der Haifisch-Antenne, eine Abrisskante. Der Civic ist nun kein Sportler aus tiefstem Herzen, aber ein paar dynamische Momente kann man mit ihm schon erleben. Vorausgesetzt, man darf die Gänge manuell sortieren.

Fahrbericht Honda Civic 1.6 i-DTEC – Kreisel im Sturzflug

Wir haben den nagelneuen 1,6-Liter Diesel mit Handschalter rund um Rom bewegt. Also im Herzen aller Fiat 500-Liebhaber. Klein, wendig, emotional und fast immer in größter Zeitnot unterwegs. Genau das haben wir mit dem Japaner auch gemacht. Immer am Anschlag der Drehzahluhr, immer eine Nuance zu lang im Gang und der Bremsfuß schwebt immer über seinem Revier. Und was sollen wir sagen. Der Civic mit dem Selbstzünder macht das richtig gut.

Die 300 Newtonmeter liegen eigentlich immer an, das Gaspedal gehorcht auf´s Wort der Schuhsohle und das Lenkrad hat auch alles im Griff. Wir sind durch enge Gassen geflitzt, haben den ein oder anderen Kreisel im Sturzflug genommen und später auf der Landstrasse hat uns der Asiate doch recht sportlich von A nach B gebracht. Nicht im Rekordtempo, aber mit Freude.

Fahrbericht Honda Civic 1.6 i-DTEC – Foto: Honda

Beim Thema Qualität und Komfort ist der Civic eh ein Könner. Alles, was man anfasst, fühlt sich wertig und sauber verarbeitet an. Der Monitor ist schön übersichtlich mit Infos gefüllt. Man kann Apple Carplay schnell und sauber anwerfen und die Soundanlage kann die Arien italienischer Tenöre klar und deutlich zum besten geben.

Fahrbericht Honda Civic 1.6 i-DTEC – der besondere Kompakte

Wer also einen besonderen Kompakten für die Stadt und die Landstrasse braucht und wer dann auch mal ein wenig mehr Gepäck transportieren will, sollte sich den Civic mit Diesel-Antrieb ansehen. Er kostet rund 22.000,00 Euro und beim Verbrauch sollte man so um 4-6 Liter pro 100 Kilometer einplanen. Weit mehr ist kaum machbar, es sei denn, man ergötzt sich an ellenlangen Beschleunigungsarien.

Fahrbericht Honda Jazz 2018

Der Honda Civic mit Dieselmotor wird ab Abril 2018 in Deutschland ausgeliefert.

Die technischen Daten Honda Civic 2018 1.6 i-DTEC 5-Türer (laut Hersteller):

Motor: 4-Zylinder Diesel
Hubraum: 1.597 ccm
Leistung: 88 kW / 120 PS bei 4.000 U/min
Drehmoment: 300 Nm bei 2.000 U/min

Antrieb: Vorderräder
Getriebe: 6-Gang manuell

Maße:
Länge: 4.518 mm
Breite mit eingeklapptem/ ausgeklapptem Spiegel: 1.799 mm / 2.076 mm
Höhe: 1.434 mm
Radstand: 2.697 mm
Ladevolumen: 420 bis 1.245 Liter
Tank: 46 Liter
Wendekreis: 11,4 Meter
Leergewicht: 1.287 kg

Fahrleistungen:
0-100 km/h: 9,8 Sekunden
Top Speed: 201 km/h

Verbrauch:
kombiniert: 3,5 l/100 km
Co2: 93 g/km

Preis in Deutschland ab: 21.39,00 Euro

Previous «
Next »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.