Fahrbericht BMW M760 Li xDrive: Der rasende Salon

Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: Ralf Bernert
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive – Foto: Ralf Bernert

Was macht der Chauffeur, wenn der Chef sagt: „Ich brauche Sie erst heute Abend wieder“? Er greift sich den ganz großen 7er und dreht ein paar Runden auf der Rennstrecke. Wie sich das anfühlt, haben wir ausprobiert. Drüben, in Kalifornien.

Anzeige

Ganz so warm war es nicht. Hauptsache kein Regen. Vor zwei Tagen gab´s eine Dusche für die Leute in Palm Springs und sie waren etwas genervt. Aber heute bleibt alles trocken. Ein wenig Schweiss fliesst trotzdem. Martin Tomczyk, BMW-Werksfahrer und DTM-Champion 2011, ist ganz zufällig auch an der Strecke und wird uns den Weg auf der Strecke weisen. In einem M760 Li xDrive. Er wird diese Saison für BMW Motorsport in div. GT-Projekten starten. Zudem fährt er die komplette Saison mit dem M6 GTLM in den USA und Kanada bei der IMSA WeatherTech SportsCar Championship.

Fahrbericht BMW M760 LI xDrive – Wir folgen also einem Könner

Martin führt uns aus der Boxengasse, er passt auf, dass wir ihm nicht ins Heck rauschen, er ist unser Navi, weil die Strecke unbekanntes Land ist und weil man bei all den Hütchen schon mal falsch abbiegen könnte. Er ist unsere Benchmark, damit wir mit all der Kraft vor dem Gasfuß und der Masse um uns herum schon mal ins Über- oder Untersteuern kommen können. Das DSC ist deaktiviert, die Paddels werden fleißig gezogen, die 12 Zylinder liefern ohne Murren.

Der Willow Springs Raceway ist gute 3,6 Kilometer lang, es gibt schöne Geraden, ein paar lange und ein paar recht enge, geschlossene Kurven. Also ein Potpourri an allem, was man auf einer Rennstrecke so braucht, damit Wagen und Fahrer ein wenig gefordert werden.

Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive – Foto: BMW

Sechs Runden, die erste im Bummel-Tempo. Dann ein wenig schneller, die Bremsen werden gefordert, das Fahrwerk erweist sich als sehr sicher. Kein Wanken, kein Nicken mit der Front, aus den Kurven heraus, die 610 PS spülen den langen Viertürer auf die Gerade, als hätte man den Knopf auf dem Klo im Flugzeug gedrückt. Wuschsch. Wie eine Kurve, nicht mehr so zaghaft bremsen, diesmal volles Rohr, runter schalten, Drehzahl hoch und hinaus in die Freiheit, Martin vornweg, er schaut in den Rückspiegel und gibt Gas.

Wir folgen, oder versuchen es zumindest. Profis fahren in einer anderen Spähre. Der BMW könnte viel schneller, viel agiler, aber dazu braucht man eine große Tüte Talent und Übung. Wir sind mit der kleinen Portion unterwegs, aber das reicht allemal. Der M760 Li rennt unbeirrt durch die Kurven und Geraden. Die Bremsen sind hartnäckig, die Reifen auch. Der Spaßfaktor wächst, man will noch eine Runde und noch eine, aber Martin biegt ab in die Boxengasse. Schade drum. Dann halt noch eine Spazierfahrt durch die Umgebung von Palm Springs.

Fahrbericht BMW M760 Li xDrive – Hinten ist vorn

Man nehme den Fondsitz. Hinter dem Beifahrersitz. Ein Monitor, eine Mittellehne mit Raum für allerlei Dinge. Getränke und oder Kekse. Zurücklehnen, aus dem Fenster schauen oder dem gigantischen Panorama-Dach. Die Landschaft ist jetzt nicht der Brüller vor dem Herrn. Palm Springs mag ja ein feines Klima haben, aber die Landschaft ist eher als Kulisse für einen SiFi-Film und die Szene in der die Mannschaft auf einem Fels im Weltraum landet. Gleich kommt eine Echse im Raumanzug ums Eck. Egal, der matt-lackierte Über-7er steht satt auf seinen 20-Zöllern. Die Lufteinlässe vorn wirken wie mit Chrom umrahmte Nüstern.

Die blauen Bremssättel fallen auf und sind Zeichen einer Motivation. Obwohl dieser 7er alle technischen Finessen des 7er in sich trägt, also Gestensteuerung, Luftfederung, Klappensteuerung und so weiter, ist er doch ein besonderes Stück BMW. Erstens wegen der Tradition der V12-Motoren und zweitens, wegen der enormen Leistung, die eben nicht mit Wucht in die Welt hinaus posaunt wird. Die Limousine ist bestens gedämmt, sehr bequem, luxuriös und hat den deutlichen Tick sportlicher als alle anderen 7er und auch vergleichbarer Wettbewerber.

Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive – Foto: BMW

Ein Fazit:
Der M760 Li xDrive kann ein ganz schöner Verführer sein. Lassen Sie ihren Chauffeur mit dem Ding nicht allein umher fahren. Sie verpassen sonst was. Zwischen A und B kann der M760 alles an Komfort und Luxus bieten, was BMW derzeit in der Schublade hat. Zwischen Start- und Ziel-Linie kann dieser 7er mächtig viel Pulverdampf und Reifenabrieb erzeugen. Nimmt man alles zusammen, darf man den M760 Li durchaus als Sport-Luxus-Hightech-Limousine bezeichnen.

Ach ja, wer mal in der Nähe von Palm Springs unterwegs ist, sollte mal bei der BMW und MINI Driving Experience vorbei schauen. Dort kann man mit etlichen BMWs und MINIs über den Kalifornischen Asphalt fahren und sich von erfahrenen Instruktoren anleiten lassen.

Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW
Fahrbericht BMW M760 Li xDrive - Foto: BMW

Mehr Infos unter: www.bmw-drivingexperience.com

Fahrbericht: BMW 730d

Technische Daten BMW M760 Li xDrive (laut Hersteller):

Motor: V12 Twinturbo
Hubraum: 6.592 ccm
Leistung: 448 kW / 610 PS bei 5.500 U/min
Drehmoment: 800 Nm bei 1.550 U/min

Getriebe: 8-Gang Steptronic
Antrieb: Allrad

Maße:
Länge: 5.238 mm
Breite (mit Spiegel): 1.902 (2.169) mm
Höhe: 1.479 mm
Wendekreis: 12,9 Meter
Radstand: 3.210 mm
Leergewicht: 2.180 Kg
Tank: 78 Liter
Kofferraum: 515 Liter
Spurweite vorn/hinten: 1.621/1.618 mm

Fahrleistungen:
Top Speed: 250/305
0-100 km/h: 3,7 Sekunden

Verbrauch:
kombiniert: 12,8 l/100 km
CO2: 294 g/km

Preis in Deutschland ab: 166.900,00 Euro inkl. MwSt.