Die Antworten werden kommen und man wird in Goodwood aufmerksam zuhören. Das Thema: Elektroantrieb und Rolls-Royce. Passt das zusammen? In Genf stellte sich das Experimental Car Nummer 102 dem Publikum und zeigte, wie man in Zukunft einen Phantom mit Energie versorgen kann oder eben auch nicht.

Viel sieht und liest man nicht. Die ersten Fotos zeigen keine Technik. Rolls-Royce legt Wert auf die Feststellung, dass der 102 EX kein Technologieträger ist, sondern als Diskussions-Grundlage unterwegs sein wird. Nach seiner Visite in Genf wird der Phantom nach Cernobbio zum Concorso D´Eléganza reisen und dort eine internationale Tour antreten. Journalisten, Enthusiasten, Kunden und VIP´s sollen die Idee eines mit Elektromotor angetriebenen Rolls-Royce im wahrsten Sinne des Wortes erfahren und dem Hersteller möglichst viel feedback geben. Ein Rolls-Royce Phantom als Botschafter einer Idee, die nicht neu ist aber im Zusammenhang mit Luxus-Limousinen immer interessanter wird.

Rolls-Royce-CEO Torsten Müller-Ötvös betont, dass man bei Rolls-Royce mit dem 102EX eine Reise starte, die verschiedene Varianten alternativer Antriebe in einem Rolls-Royce und deren Auswirkungen testen und auch diskutieren wolle. Wichtig sei, so Müller-Ötvös, dass der Kunde, unabhängig vom Antrieb, immer in einem Rolls-Royce unterwegs sei. Der Einsatz nachhaltiger Technologien müsse den Kunden überzeugen und natürlich auch die Werte der Marke Rolls-Royce widerspiegeln.

Hamburg, Ende April 2019: Unsere kurze aber sehr leise Testfahrt fand 2015 statt. Damals dachte noch niemand ernsthaft an die Thematik des E-Autos bei Rolls-Royce. Der Phantom mit riesigen Akkus unter der Haube plus E-Motor schnurrte so leise wie ein bestens gedämmter V12-Phantom durch die Gegend. Man wusste um die lächerliche Reichweite und man wusste um die enorme Zeit, die man den Wagen beim Aufladen zuhause stehen lassen musste. Aber die Befragung der Kundschaft damals hat wohl auch Rolls-Royce überrascht, was uns zu der Vermutung führt, dass man in drei oder vier Jahren, also um 2021, einen Rolls-Royce zumindest mit Hybridantrieb am Start sehen wird.

Damit möglichst viele Menschen über das Thema Rolls-Royce und alternative Antriebe sprechen können, bietet der Hersteller im Internet unter www.electricluxury.com allen Interessenten die Möglichkeit über zukünftige Antriebe luxuriöser Automobile zu diskutieren.