Exclusive-Life

driven by exception

Wir schreiben nicht jede Ente hier auf, auch wenn sie noch so hübsch daher kommt.

Das Power-Quartett

Zwei Italiener und zwei Briten. Jeder Roadster ein Spezialist. Sauteuer, sauschnell und sehr exklusiv.

Polestar 2 in München

Finn.Auto in München nimmt schwedische Limousine mit Elektroantrieb in sein Angebot auf. 12 Monate im Car of the Year, mit reichlich Power und noch mehr Reichweite.

Bentley Flying Reindeer

Bentley Reindeer Eight Ein Flying Spur als Weihnachtsgeschenk? Nicht schlecht. Noch besser, wenn er als Einzelstück unterm Baum steht.

The second gerneration from munic. Der 4er als Coupé fährt vor und wie schauen erstmal nur auf die Nase oder Niere. Sie steht da wie ein Schild und sie spricht Klartext. Weiter hinten dann wuchtige Radläufe und unter dem Blech sitzt die Technik für noch mehr Dynamik. Wir sind gespannt.

Fünf Stück werden gebaut und die sind vermutlich schon vergeben. Bevor der Battista dann mit 145 Exemplaren den Markt betritt. Mit dem Anniversario kündigt sich eine kleine Revolution auf Parkett der Hypercars an. Dass der Wagen mit 1900 PS unterwegs sein wird, gerät dabei fast zur Normalität.

Wir hatten schon mal das Vergnügen. Zwei mal sogar. Einen Ur-Targa, Baujahr 1970 und dann ein paar Jahre vorher den damals ersten Targa der neuen Art. Das war dann im Jahr 2014. Und nun steht da der nagelneue Targa. Ganz der Elfer, nur eben mit diesem ganz besonderen Dach.

Lamborghini stellt den offenen Huracán EVO auf die Hinterbeine und läßt den Enthusiast erstmal bis in den Sommer mit einem ganzen Stall an Vorfreude warten. Lockere 210.000 Euro sollte man mitbringen, plus knapp 130 Euro für einen vollen Tank.

Unsere Freunde

Zwei Magazine, zwei Partner

Nur das Beste, nur das Feinste. Handwerk, Bildkunst, Kultur, Menschen, Macherinnen, Macher, Natur und Lust. Auf bestem Papier gedruckt.

The international Club for Rolls-Royce and Bentley Enthusiasts. Und wer das Thema Rolls-Royce und Bentley einmal wirklich verstehen, begreifen und mit beiden Händen fassen will, der lernt die Menschen im RREC kennen.

In Goodwood schaut man hübsch nach vorn. der Dawn wird zum Roadster, mit Speziallack, zwei Sitzen weniger und der eingebauten Lust auf den Sommer. Noch wissen wir wenig aber was wir wissen, ist auf alle Fälle spannend.

Endlich, eine Limousine pour Le Président. Elegant, französisch, chique und typisch. So jedenfalls der Anschein, fahren konnte wir den DS 9 noch nicht. In Genf hätte DS sein Flaggschiff präsentieren sollen, aber es kam anders.