Fahrbericht Citroen Ami

Die Form spricht für sich, die Größe auch und die Tatsache, dass dieser Franzose mal eben für ein paar Hände voll erkauft werden kann, rückt ihn automatisch in die Riege der besonderen Autos. Auch wenn man ihm das Attribut Auto im ersten Moment nicht unbedingt verleihen will. Wir sehen das anders.

Fahrbericht Lexus UX 300e

Wir kennen ihn bereits, als Hybrid, als Vollhybrid. Mit diesem typischen Flair eines Lexus. Also beste Verarbeitung, luxuriös und traditionell japanisch. Handwerk und Qualität. Nun also der 300e, mit 204 PS und der Aura des in sich ruhenden Taktgebers.

Unter zwei Sekunden von Null auf Hundert, 350 km/h schnell und das rein elektrisch. Dazu eine betörende Hülle und ein Preis von lockeren zwei Millionen. Wir zeigen den Battista von Pininfarina, den ersten eigenen Wagen der legendären Designschmiede.

Fünf Stück werden gebaut und die sind vermutlich schon vergeben. Bevor der Battista dann mit 145 Exemplaren den Markt betritt. Mit dem Anniversario kündigt sich eine kleine Revolution auf Parkett der Hypercars an. Dass der Wagen mit 1900 PS unterwegs sein wird, gerät dabei fast zur Normalität.

Es geht schneller und manch einem verging Hören und Sehen. Der Taycan wurde als Sportlimousine vorgestellt, aber wir haben ihn als Beschleunigungswunder erlebt. Mit vier Türen, allem Drum und Dran und eben diesem unglaublichen Antritt.

Dieser Abschied fällt ziemlich schwer, man blickt zwei- oder dreimal zurück wenn man geht. Als wolle man dieses Bild im Kopf für lange Zeit speichern. Deshalb lieber noch zwei Sicherheits-Aufnahmen. Falls das erste unscharf ist oder verloren geht.

Unsere Freunde

Zwei Magazine, zwei Partner

Nur das Beste, nur das Feinste. Handwerk, Bildkunst, Kultur, Menschen, Macherinnen, Macher, Natur und Lust. Auf bestem Papier gedruckt.

The international Club for Rolls-Royce and Bentley Enthusiasts. Und wer das Thema Rolls-Royce und Bentley einmal wirklich verstehen, begreifen und mit beiden Händen fassen will, der lernt die Menschen im RREC kennen.

Die Antworten werden kommen und man wird in Goodwood aufmerksam zuhören. Das Thema: Elektroantrieb und Rolls-Royce. Passt das zusammen? In Genf stellte sich das Experimental Car Nummer 102 dem Publikum und zeigte, wie man in Zukunft einen Phantom mit Energie versorgen kann oder eben auch nicht.

Man kann ja mal Gas geben. Nur so zum Spaß. Für den anderen, nebenan. Damit der später im Büro was zu erzählen hat. „Von einem Elektroauto zersägt, zerbröselt, abgehängt, in Grund und Boden gefahren.“

Sechs mal E-Drive