driven by exception

Pirelli Connesso – Sprich mit mir

Pirelli Connesso – Sprich mit mir

Pirelli Connesso - Foto: Pirelli
Pirelli Connesso – Foto: Pirelli

Der Reifen der Zukunft ist rot, blau oder gelb umrahmt. Und er spricht mit dir. Per App und Sensor. So muss das sein, in der Zukunft wissen wir nicht nur ob der Reifen zu warm oder kalt ist, wir wissen auch ob seine Rillen tief genug sind. Wir wollten wissen, was das soll.

Am Pirelli-Stand in Genf stehen die Zeichen auf bunt und schlau. Etliche Pneus stehen dort und strahlen bunt gestreift um die Wette. Wir kennen das aus der Formel 1, Ultra-Soft gleich rosa, supersoft gleich rot und blau steht für Regenreifen. Je nach Farbstreifen läßt sich die Gummimischung und die entsprechende Reifensorte identifizieren. Für Strassenfahrzeuge gilt die Reifenmarkierung natürlich nicht, wobei sich das in Zukunft ändern könnte. Sommerreifen rot, Ganzjahresreifen silber und Winterreifen blau. Nur ein Gedankenspiel.

Pirelli Connesso - Foto: Pirelli
Pirelli Connesso – Foto: Pirelli

Für den italienischen Reifenhersteller Pirelli hat die Farbenpracht an ihren Pneus eine andere Bedeutung. Das Thema lautet Individualisierung. Wir erinnern uns an Weißwandreifen und deren Strahlkraft. Nun wird man bald den ersten roten Ferrari mit entsprechenden Schuhen erleben. Zum blauen Anzug trägt man braune Schuhe, im Sommer passen zur hellen Hose blaue Wildlederschuhe. Fashion meets Tires. Das klingt nach Lifestyle und ist doch mehr. Es ist Maßarbeit, Kundennähe und auch Technik, denn die Farbe soll halten, strahlen und signalisieren. Eine Herausforderung für Pirelli. Blasse Schuhe mag niemand.

Pirelli Connesso – Farbenspiele und Gedankenübertragung

Ein kleiner Chip, eingebettet und geschützt. Wir kennen das Spiel aus dem Motorsport. Telemetrie, Datenfluss und Optimierung. Motordaten, Streckenanalyse, Belastungs-EKG und so weiter. Männer starren auf Monitore und wissen mehr als jeder Zuschauer. Sie sehen Kurven, Diagramme und Zahlen. Früher wurden kleine Schilder mit kryptischen Nachrichten über die Boxenmauer gehalten, heute hält der Renningenieur ein Schwätzchen mit dem Fahrer. „Bei den Rechtskurven weniger, bei Links mehr.“

Und jetzt das Spiel für den Privatier auf der Strasse. Die App eingestellt, Sensor, Smartphone und Fahrzeug tauschen sich aus. Daten werden verschickt. Nicht so viele wie in der Formel-1, aber einige für den Anfang. Druck, Temperatur und Profil. Damit der Fahrer reagieren kann, bevor es zu spät ist. Später sollen weitere Informationen ausgetauscht werden, dann wird ein sich ankündigender Druckabfall bemerkt und gemeldet.

Der nächste Händler kann dann schnell für Ersatz sorgen. Pirelli nennt das vorausschauendes Reifen-Management. Vor allem bei seltenen Pirellis ist das eine feine Sache. Wenn der Reifen weiß, dass er in drei Monaten zu wenig Profil hat, ist eine Termin-Vorbestellung weit einfacher. Vor allem, wenn der Reifen per Farbspiel schon recht individuell auf den Felgen sitzt. Außerdem spricht Pirelli von der nahen Zukunft, dann nämlich soll der Reifen per ID identifiziert und seine Eigenschaften an die speziellen Fahrzeugeinstellungen gekoppelt werden. Der Wagen wird dadurch noch feiner abgestimmt.

Jetzt stellen sich die Fragen nach Preisen und Verfügbarkeit. Preise werden aus Italien noch nicht genannt. Die Farb-Edition ist ab Sommer für Ferrari, Aston Martin, Porsche und Bentley verfügbar. Die Connesso-Edition plus App ist ebenfalls ab Sommer verfügbar. Zunächst noch nicht per Erstausrüstung, man muß den neuen Reifen also beim Händler zusätzlich erwerben. Das soll sich aber bald ändern. Die Farb- und Connesso-Edition ist zunächst nur für P Zero und Winter Sottozero ab 19 Zoll erhältlich, später sind auch Reifen für Premium-Fahrzeuge an der Reihe.

Pirelli Connesso – Was soll das alles?
Noch mehr Daten, noch mehr Technik, noch mehr Kontrolle, noch mehr Preis. Stimmt soweit. Allerdings zählt der Reifen zu den wichtigsten Sicherheits-Features und Informationen zu Temperatur, Profiltiefe und Beschädigung sind nicht nur beim Thema Performance oder Fahrkomfort wichtig. Sie liefern auch relevante Daten und Informationen wenn es um die Vermeidung von Unfällen geht.

Fotos: Pirelli
Informationen: www.pirelli.de

Kommentar verfassen

kürzlich bei

Ferrari 812 Superfast

Ferrari 812 Superfast – Der Renn- und Reise-Ferrari Sehr viel wissen wir

BMW M4 GTS

M4 plus GTS, das muß ein besonderes Auto sein. Ein BMW? Auf

Pirelli P Zero

Pirelli P Zero: Mehr Haftung bei TopSpeed Seit 30 Jahren verbindet der

Ferrari GTC4Lusso

Ein paar Zentimeter länger, ein paar Kilo leichter, der Name mehr als
hier entlang Wichtig
%d Bloggern gefällt das: