driven by exception

Fahrbericht Honda Civic

Fahrbericht Honda Civic: Handarbeit mit Kante

Fahrbericht Honda Civic - Foto: Honda
Fahrbericht Honda Civic – Foto: Honda

Der neue Civic, seit den Siebzigern eine feste Konstante im Segment der Kompakten, ist nun in zehnter Generation unterwegs. Wir haben uns den stärksten seiner Art vorgenommen und gelernt, dass 182 PS per Hand geschaltet richtig viel Spaß machen können.

Anzeige

Die Kanten kann man nicht übersehen. Vorn und hinten, überall wurde gekantet. Der neue Civic fällt auf und das ist heutzutage sehr wichtig. Gerade in einem Segment mit reichlich Wettbewerb. Lassen wir einmal Mitsuru Kariya, Chefingenieur und globaler Entwicklungsleiter des neuen Civic, zu Wort kommen: „In die Entwicklung der zehnten Civic Generation sind so viele umfassende Innovationen und Änderungen wie bei keinem Honda Modell zuvor eingeflossen. Es wurden nicht nur umfassende F&E-Ressourcen für die Entwicklung eingesetzt, sondern auch Vertriebs- und Produktionsteams weltweit in das Programm mit einbezogen – von Nordamerika und Japan über Europa bis hin zu Südamerika und Asien. Das Ergebnis ist der sportlichste Civic aller Zeiten. Damit setzen wir völlig neue Maßstäbe hinsichtlich dynamischer Performance, Kraftstoffeffizienz, Geräumigkeit, Sicherheit und Qualität des Interieurs.“

Fahrbericht Honda Civic – Besser mit Handschalter und vier Töpfen

Das alles klingt nach reichlich viel Mühe und Ingenieurs-Schweiß, den man bereits vergossen hat. Ob sich die Arbeit und die Entwicklungskosten auch auf dem Asphalt bemerkbar machen, haben wir ausprobiert. Als Testwagen diente uns der 4-Zylinder mit 182 PS und 6-Gang-Handschalter. Wir haben auch kurz den großen Motor mit Automatik vorgenommen und festgestellt, dass der Fahrkomfort schon beachtlich ist, aber die Fahrdynamik doch ein wenig leidet. Die 240 Newtonmeter Drehmoment kommen bei leicht dynamischer Fahrt ein wenig unter die Räder. Deshalb der Handschalter.

Fahrbericht Honda Civic - Foto: Honda
Fahrbericht Honda Civic – Foto: Honda

Unser Terrain war die Landschaft rund um Barcelona. Die Hügel um die Metropole bieten ausgiebig Raum für Spielchen mit dem Lenkrad und dem Schalthebel. Der frische Japaner scheint genau das zu mögen. Rein und wieder raus, runter und hoch. Wenn Reifen und Bremsen aus dem Schlaf erwacht sind, der Morgen war doch recht kühl, läuft der Fünftürer von Honda mehr als nur munter durch die Landschaft. Vor allem das Getriebe arbeitet sauber und schnell. Dass der Vtec-Turbo mit 1,5 Liter Hubraum liefert seine Leistung ab 5.000 Umdrehungen, die 240 Newtonmeter Drehmoment machen sich ab 1.900 Umdrehungen deutlich bemerkbar. Die Spaßfraktion wird den kleinen Japaner gern haben, auch weil die Karosserie deutlich steifer ist als beim Vorgänger. Das Fahrwerk arbeitet präzise und sauber. Selbst bei kernigen Fahrmanövern gibt sich der neue Civic keine Blöße.

Fahrbericht Honda Civic - Foto: Honda
Fahrbericht Honda Civic – Foto: Honda

Beim Thema Ausstattung ist der Civic ebenfalls ganz vorn mit dabei. Zur Serienausstattung gehören: Kollisionswarnsystem, Bremsassistent, Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung, Toter-Winkel-Assistent, Ausparkassistent, Mehrwinkelrückspiegel und das Online-System „Honda Connect inklusive eines neuen 7-Zoll-Monitors mit Touch-Funktion. Damit lassen sich alle gängigen Smartphones ansprechen, also Android-Auto und Apple CarPlay. Der Prozessor arbeitet sehr zügig, nur die Verwendung von Zubehör ist ein wenig kritisch. Wir haben ein Datenkabel verwendet, das nicht Original ist und wurden von der Technik in die Schranken verwiesen. Nur Original-Kabel werden akzeptiert.

Ein Fazit:
Der neue Civic mit fünf Türen ist ein Eyecatcher. Mit seinen Ecken und Kanten gewinnt er nicht jeden Preis, aber er fällt auf und springt aus dem Topf der „Einerlei-Kompakten“. Die Qualität der Verarbeitung macht einen sehr sauberen Eindruck, der 4-Zylinder läuft ruhig und in Verbindung mit dem Handschalter läßt sich der praktische Japaner sogar recht flott ums Eck bewegen.

Technische Daten Honda Civic 1.5 VTEC (laut Hersteller):
Motor: 4-Zylinder Reihe
Hubraum: 1.498 ccm
Leistung: 134 kW / 182 PS bei 5.500 U/min
Drehmoment: 240 Nm bei 1.900 U/min

Getriebe: 6-Gang Handschalter / Stufenloses CvT-Getriebe
Antrieb: Vorderräder

Maße:
Länge: 4.492 mm
Breite: 1.800 mm
Höhe: 1.395 mm
Leergewicht: 1.247 kg

Fahrleistungen:
Top Speed: 220 km/h
0-100 km/h: 8,2 Sekunden

Verbrauch:
kombiniert: 5,8 l/100 km
CO2: 133 g/km

Preis in Deutschland ab: 27.960,00 Euro inkl. MwSt.

Kommentar verfassen

kürzlich bei

hier entlang Wichtig
%d Bloggern gefällt das: