driven by exception

BMW M4 GTS

BMW M4 GTS: Mehr Druck von hinten

BMW M4 GTS Foto: BMW AG
BMW M4 GTS Foto: BMW AG

M4 plus GTS, das muß ein besonderes Auto sein. Ein BMW? Auf alle Fälle. Ein schneller BMW? Klar. Aber mit diesem Auftritt und der außergewöhnlichen Einspritzung darf man den GTS in die Kategorie „Halleluja“ fahren. 700 Exemplare werden gebaut, kaufen kann man ihn nur von jemand, der ihn schon gekauft hat.

Das Video zur Nordschleifen-Runde:

Das offizielle BMW M4 GTS Video:

Die Felgen und der Flügel. Das reicht. Für eine erste Verwunderung, für einen kräftigen Hopser des Adamsapfels im Manne. Rauf und wieder runter. Der M4 allein ist schon ein kraftvoller, ein sehr schneller BMW. Und nun der 7:28 Minuten-M4. So lange ist der GTS auf der Nordschleife unterwegs, dann fängt die nächste Runde an. Eine Ansage, eine deutliche Ansage.

BMW M4 GTS: Ein Traum für viele

Leichtbau, klar. Sport-Optik, auch klar. Mehr Power, logisch. Per Wasserkühlung wird die Luft im Ansaugtrakt um 25 Grad gekühlt, der Motor kann mehr leisten, ohne dabei an seine thermischen Grenzen zu stossen. Das Ergebnis: 500 schnucklige Pferdestärken und 600 Newtonmeter Drehmoment. In 3,8 Sekunden erreicht der BMW M4 GTS Tempo 100, bei 305 km/h wird elektronisch abgeregelt. Man hätte 142.600,00 Euro zahlen müssen, aber leider ist das Thema schon kalt. Er ist ausverkauft und deshalb als Neuwagen ein Traum, den man mit sehr vielen Menschen teilt.

BMW-M4-GTS-Fluegel

Über das Design könnte man jetzt recht wenig schreiben, weil es ja der Aufgabe dient und die heisst Leistung und seinen Kollegen, also Traktion, Steifigkeit, Präzision, Kraft, Gewicht, Sicherheit und noch mehr Leistung. 1.510 Kilo Leergewicht treffen auf 500 PS Leistung, das sind 80 Kilo weniger im Vergleich zum M4. Beim GTS sucht man die Rückbank vergebens, einige Bleche fielen der Diät zum Opfer, man baute lieber Verbundstoffe ein. Bei der Technik haben die Spezialisten in München eine ganze Wundertüte an schönen Rennsport-Accessoires eingebaut. Wir zählen das mal auf: Gewindefahrwerk, Keramik-Bremsen, Titan-Abgasanlage, Spezial-Felgen, Mischbereifung, 7-Gang M Doppelkupplungsgetriebe mit Drivelogic, jede Menge Carbon und eben die Wassereinspritzung. Über den Flügel muss man nicht viel schreiben, er ist natürlich verstellbar und sitzt auf filigran gefrästen Alu-Trägern, die wiederum auf dem aus kohlenstofffaserverstärkten Kunststoff gefertigten Kofferraumdeckel sitzen. Der Frontsplitter ist natürlich auch verstellbar und wir merken, BMW hat es sich nicht einfach gemacht. Ein Rennsport-tauglicher M4 mit Straßenzulassung ist keine Routine-Aufgabe. Vor allem, wenn man bedenkt, dass es auch um die Beherrschbarkeit geht. Witwenmacher braucht heute kein Mensch mehr.

BMW-M4-GTS-Innen

Reden wir über den M4 oder was davon übrig blieb. Im Innenraum sieht man noch am besten, was der GTS neben der Hatz über die Nordschleife auch können soll. Der Monitor auf dem Instrumententräger ist bekannt und er erklärt uns, dass man mit dem GTS auch ganz normal unterwegs sein kann. Navi, Entertainment, Kommunikation, alles kein Thema. Die Sitze sind natürlich sportlich stramm, die Hosenträger-Gurte nicht wirklich alltagstauglich, die Halteschlaufen an den Türen sind keinem Lifestyle-Trend geschuldet und der Blick aus der Windschutzscheibe eröffnet die Aussicht auf einen wirklich mächtigen Powerdome. Man sieht dem GTS wirklich überall an, dass er lieber rennt als spaziert.

Die technischen Daten (Hersteller-Angaben):
Motor: 6-Zylinder Reihe Twin Turbo
Hubraum: 2.979 ccm
Leistung: 368 kW / 500 PS bei 6.250 U/min
Drehmoment: 600 Nm bei 4.000 bis 5.500 U/min
Höchstdrehzahl: 7.600 U/min
Antrieb: Hinterrad
Getriebe: 7-Gang M Doppelkupplungsgetriebe mit Drivelogic
Radaufhängung vorn: 3-Wege M Gewindefahrwerk mit Doppelgelenk-Zugstreben-Federbeinachse in Aluminiumleichtbauweise und M spezifischer Elastokinematik
Radaufhängung hinten: 3-Wege M Gewindefahrwerk mit Fünf-Lenker-Achse in Aluminiumleichtbauweise
Bremsen vorn: M Carbon-Keramik-Bremsanlage belüftet mit Sechskolben-Festsattel
Bremsen hinten: M Carbon-Keramik-Bremsanlage belüftet mit Vierkolben-Festsattel
Lenkung: Elektromechanische Zahnstangen-Servolenkung (EPS) mit M spezifischer Servotronic Funktion

Reifen / Felgen:
vorn: 265/35 ZR19 98Y / 9,5J x 19 LM
hinten: 285/30 ZR20 99Y / 10,5J x 20 LM

Fahrleistungen:
Leistungsgewicht: 3,0 kg/kW
0-100 km/m: 3,8 s
Top Speed: 305 km/

Verbrauch kombiniert: 8,5 l/100 km
CO2: 199 g/km
EU6

Text: Ralf Bernert
Fotos und Videos: BMW AG

Kommentar verfassen

kürzlich bei

Ferrari 812 Superfast

Ferrari 812 Superfast – Der Renn- und Reise-Ferrari Sehr viel wissen wir

Pirelli P Zero

Pirelli P Zero: Mehr Haftung bei TopSpeed Seit 30 Jahren verbindet der

Ferrari GTC4Lusso

Ein paar Zentimeter länger, ein paar Kilo leichter, der Name mehr als

McLaren 675LT Spider

McLaren 675LT Spider: Offensichtlich Nein, der Spider ist keine Überraschung. Nach dem
hier entlang Wichtig
%d Bloggern gefällt das: